Index

- Aktualisiert am 25/11/2021

Onboarding CRM: Ein schrittweiser Leitfaden für eine erfolgreiche Benutzereinführung

Durch die Vereinfachung von Prozessen, die Zusammenführung von Daten und die Förderung der Agilität hat CRM das Potenzial, mehr als ein Unternehmen zu begeistern. Aber um wirksam zu sein, muss es von seinen Nutzern verwendet und beherrscht werden. Dafür ist eines unerlässlich: das Onboarding der Nutzer.

 

Salesforce, Oracle, Dynamics 365... Viel mehr als eine einfache Einführung in CRM, wirkt sich das Onboarding der Benutzer direkt auf die Beherrschung der Tools, die Leistung der Teams und das Engagement der Mitarbeiter aus. Ihr Ziel? Den Nutzern soll der Mehrwert von CRM bewusst gemacht werden, und sie sollen dazu ermutigt werden, sich schon bei der ersten Nutzung damit auseinanderzusetzen.

 

Apptraktiv erklärt, wie Sie das Onboarding Ihrer Benutzer Schritt für Schritt einrichten, um die Akzeptanz Ihres CRMs zu fördern.

 

1. Nutzen Sie Ihr CRM sinnvoll

Die ersten Schritte mit einem CRM ohne Benutzer-Onboarding zu unternehmen, ist ein bisschen so, als würde man ein delikates Gericht ohne Rezept kochen lernen. Wenn Sie kein Genie sind, wird Ihr erster Versuch vielleicht nicht sehr erfolgreich sein. Was ist also das richtige Rezept, um Ihre Nutzer durch die Lösung zu führen?

 

22 % der Vertriebsmitarbeiter wissen immer noch nicht, wozu ein CRM gut ist (Quelle: HubSpot).

 

Es ist schwer, ein neues Werkzeug zu benutzen, wenn man nicht weiß, wofür es gut ist. Schon vor dem Einsatz von CRMs ist es wichtig, dass Sie Ihren Teams erklären, warum Sie sich für ein solches Tool entschieden haben und welchen Nutzen sie aus der täglichen Arbeit damit ziehen werden. Mit CRMs können Sie unter anderem: 

 

Sie fragen sich, warum Sie über diese Elemente kommunizieren sollten? Es ist ganz einfach: Nur wenn Sie den Nutzen von CRM verstehen und sich seines Mehrwerts bewusst sind, werden Ihre Teams es auch nutzen!

 

2. Binden Sie Ihre Teams von der ersten Nutzung an in ihr CRM ein

"Guten Tag X, willkommen in Ihrem neuen Arbeitsbereich!” Sobald Sie ihren neuen CRM aufrufen, lesen Sie diese Willkommensnachricht. Gerade als Sie dachten, dass die Idee, ein neues Softwareprogramm zu verwenden, nicht attraktiv ist, ändern Sie Ihre Meinung. Vielleicht ist das neue Tool ja doch nicht so schlecht.

 

Das Onboarding von Nutzern ist wie das Onboarding von Mitarbeitern: Es funktioniert nicht ohne eine Begrüßung. Ihre Mitarbeiter nutzen bereits eine Fülle von digitalen Lösungen für ihre tägliche Arbeit. Allein die Tatsache, noch ein weiteres Tool verwenden zu müssen, kann daher für manche eine Quelle von Stress oder Frustration sein. Wenn es also etwas zu tun gibt, dann ist es, eine Verbindung zwischen Ihren Nutzern und ihrem Programm herzustellen, und zwar vom ersten Moment an, wenn sie es benutzen.

 

Das Ziel? Die Schaffung eines Umfelds, das die Nutzung digitaler Werkzeuge begünstigt, und die Nutzer dazu ermutigt, ihr CRM zu übernehmen. Denn ja, die Aufnahme Ihrer neuen Nutzer des CRMs hat einen direkten Einfluss darauf, ob sie dieses langfristig nutzen (oder nicht).

 

🍋 Kommunizieren Sie mit Ihren Benutzern über Salesforce CRM

Möchten Sie Ihre neuen Benutzer in Salesforce willkommen heißen? Mit der Apptraktiv Digital Adoption Plattform können Sie mit Ihren Nutzern direkt aus Ihrem CRM heraus kommunizieren! Dank der Push-Benachrichtigungen können Sie mit Ihren verschiedenen Nutzern auf personalisierte Weise kommunizieren, die ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

 

Apptraktiv entdecken

 

3. Machen Sie Ihre Teams mit integrierten CRM-Schulungen schneller einsatzbereit

"... Wir werden Ihnen Ihr Dashboard vorstellen. Sind Sie bereit?" Ding, dong, da läutet der dritte Schritt Ihres CRM-Onboardings: die CRM-Schulung.

 

Wussten Sie, dass 43 % der CRM-Benutzer weniger als die Hälfte der in ihrem CRM verfügbaren Funktionen nutzen (Quelle: CSO Insights)? Um eine geringe oder unzureichende CRM-Nutzung auszugleichen, sind Schulungen unerlässlich. Dies wirkt sich nicht nur auf das Engagement der Benutzer beim CRM aus, sondern auch auf die Teamleistung. Mit anderen Worten: Eine schlechte CRM-Schulung wirkt sich direkt auf Ihr Vertriebsmanagement aus. Von Ihren potenziellen Kunden bis hin zu Ihren Kunden kann die schlechte Handhabung Ihres CRMs durch Ihre Teams erhebliche Folgen haben, wie z. B. mangelnde Agilität im Projektmanagement, Verlust von Leads oder Verschlechterung der Kundenzufriedenheit. Wie also schulen Sie Ihre neuen Benutzer für die Nutzung Ihres CRM? 

 

🍋 Schulung Ihrer Mitarbeiter in Dynamics 365 CRM

Möchten Sie Ihre Benutzer in einem CRM wie Dynamics 365 schulen? Mit Apptraktiv könnte es nicht einfacher sein.

Ihre Mitarbeiter lernen den Umgang mit ihrem CRM, indem sie es direkt nutzen! Ganz gleich, welche Funktionen Sie beherrschen müssen, Ihre Benutzer lernen anhand interaktiver, eingebetteter Anleitungen. In ihrem Dynamics 365 CRM können sie lernen, wie man eine Wiedervorlage erstellt, eine verlorene Akte schließt, einen Aufnahmeantrag erstellt und vieles mehr!

 

Apptraktiv entdecken

 

Und da das Onboarding kein abgeschlossener Prozess ist, können Sie Ihre Benutzer mit der Weiterentwicklung von Dynamics 365 in neue Funktionalitäten einführen! Dank des evolutionären Charakters der Apptraktiv-Lösung können Sie interaktive Leitfäden mit nur wenigen Klicks erstellen und aktualisieren! Das Ergebnis? Ihr User Onboarding ist kontinuierlich: Ihre Teams lernen und entdecken mehr und mehr über ihr CRM, um noch effizienter zu werden!

 

4. Optimieren Sie laufend die Leistung Ihrer Teams

Onboarding bedeutet, dass Sie sich an Ihre Nutzer anpassen. Hierfür gibt es nichts Besseres als die Daten! Durch die Analyse der Daten, die über Ihre Lösungen verfügbar sind, können Sie die Qualität der Nutzererfahrung messen. Was bedeutet das? Die Nutzung von Daten als strategischer Hebel zur ständigen Optimierung des Onboardings. Und das ist alles andere als trivial.

 

Indem Sie das Onboarding Ihrer Benutzer in Ihrem CRM optimieren, ermöglichen Sie nicht nur Ihren Teams eine bessere Arbeit, sondern auch ein besseres Kundenmanagement und damit eine Optimierung des Kundenerlebnisses!

 

🍋  Messen Sie den ROI Ihres Oracle CRMs mit Apptraktiv

Mit den Analysefunktionen von Apptraktiv verfügen Sie über alle Daten, die Sie benötigen, um Ihr User Onboarding kontinuierlich zu optimieren.

Zum Beispiel das Oracle CRM: Sie finden heraus, wie Ihre Benutzer ihr CRM nutzen, welche Leitfäden am häufigsten konsultiert oder welche Formate am meisten geschätzt werden. Dank der Daten können Sie Ihr Onboarding entsprechend den Fortschritten des CRMs und der Teams bei ihrer Arbeit ständig verbessern. Das Ziel? Ihre Teams jederzeit einsatzbereit und effizient halten, damit Sie stets ein optimiertes Vertriebsmanagement und ein besseres Kundenerlebnis haben!

 

Apptraktiv entdecken

 

Wie Sie sehen, ist das Onboarding der Benutzer von grundlegender Bedeutung, um die Akzeptanz Ihres CRM zu beschleunigen. Unabhängig davon, ob es sich um eine Marktlösung wie Oracle, Dynamics 365, Salesforce oder eine unternehmenseigene Lösung handelt, ist das Onboarding der Benutzer ein Prozess, der von der Sensibilisierung für das Tool bis zur Messung der Auswirkungen reicht. Und da CRMs sich ständig weiterentwickeln und die Funktionalitäten immer weiter ausgebaut werden, ist das Onboarding der Benutzer ein Prozess, der immer wieder wiederholt werden kann! Was ist also Ihr nächster Schritt?

Découvrir d’autres articles

CRM: Was sind die Herausforderungen für Unternehmen im Jahr 2021?

SAP, Salesforce, Oracle, Dynamics 365 - viele CRM-Lösungen werden in Vertriebs-, Marketing- oder Projektteams eingesetzt. Von der Vereinfachung interner Prozesse bis hin zur Verbesserung des Kundenmanagements - CRM ist das Herzstück der Unternehmen. Doch auf welche Herausforderungen konzentriert es sich? Wie hat sich die Gesundheitskrise auf die Nutzung ausgewirkt? Und vor allem, was sind die Herausforderungen für die Unternehmen im kommenden Jahr?

CIOs: Geschäftsinnovationen werden ohne agile IS nicht möglich sein

Die CIOs, wie Sie sie kannten, existieren nicht mehr.

6 Schritte zu einer erfolgreichen ERP-Einführung

Ob SAP, Infor oder Oracle - der Erfolg einer ERP-Einführung hängt nicht nur von der gewählten Lösung ab. Zu hohe Kosten, Widerstände gegen Veränderungen, Schwierigkeiten bei der Datenübernahme... Es gibt viele Hindernisse, die der Einführung eines ERP-Systems im Wege stehen können. Wie können Sie diese Herausforderung meistern?